Kellerkino Bern

Created with Sketch.
Kramgasse 26, Bern

Die Berner Altstadt, ein Zeugnis mittelalterlichen Städtebaus, verzaubert nicht nur Touristen, sondern ist auch Treffpunkt der einheimischen Bevölkerung. Da gibt es neben den historischen Schönheiten kleine Läden, Handwerkerboutiquen und Strassencafés, Schutz spendende Lauben und eine Stimmung, die den Druck des Alltags vergessen lässt. Wer sich etwas genauer umschaut, entdeckt unzählige unscheinbare Eingänge zu kleinen Lokalen und Kellergewölben, in welchen ein wesentlicher Teil der Berner Kultur stattfindet. Vor knapp einem halben Jahrhundert eröffnet, gehört das KELLERKINO zum festen Bestandteil der Szene. In äusserst gemütlicher Atmosphäre findet man auf den kürzlich erneuerten Sitzen bequem Platz und kann sich den gebotenen filmischen Leckerbissen mit Vergnügen hingeben. Mussten die Gründerväter noch gegen das übermächtige Kartell der Verleiher ankämpfen und Filme zum Teil illegal importieren, gestaltet sich die Programmierung heute bedeutend einfacher. Dank des grossen Engagements des Programmgestalters findet man hier, neben speziell ausgesuchten Filmen, auch Veranstaltungen in Anwesenheit der Autoren und erhält in diesem kleinen Rahmen die Möglichkeit zu aussergewöhnlich persönlichen Gesprächen. Nicht verwunderlich, bekommt in dieser typisch bernischen Atmosphäre der Berner Film seinen Platz.

Vorstellungen

SA, 30.11.2019
Die Frau mit den Bluthunden, 16h30
OVd, in Anwesenheit der Regisseurin Verena Endtner

SO, 1.12.2019
Gottlos Abendland, 10h30
OVdf

SO, 1.12.2019
The Song of Mary Blane, 12h30
OVd

SO, 1.12.2019
Vom Lieben und Lügen, 16h30
OV

Bilder: Christoph Pieren