Le Cinématographe Tramelan

Rue du Cinéma 1. Tramelan

Created with Sketch.

Weit ab der urbanen Zentren, eingebettet in den Hängen des Jura, liegt Tramelan. Ein Dorf, welches in den letzten hundert Jahren die Höhen und Tiefen der Uhrenindustrie durchlebte, die Konflikte der Jurafrage in der eigenen Bevölkerung austragen musste und mit den Problemen einer Randregion zu kämpfen hat. In diesem Umfeld ist es wichtig, sich gesellschaftlich zu orientieren und trotz schwieriger Umstände eine gemeinsame Zukunft zu gestalten. So gründete sich Ende der Achtzigerjahre des letzten Jahrhunderts die COOPERATIVE CINEMATOGRAPHE-ROYAL. Ehrgeizig, einen Beitrag am sozialen Zusammenhalt der Region zu leisten und auch der Abwanderung entgegenzuwirken, übernahm der Verein das denkmalgeschützte Kino und führt es seither mit grossem Engagement. Mit Vorstellungen an 365 Tagen im Jahr, finden Blockbusters und kleine Nischenproduktionen ein Nebeneinander, an Wochenenden zweimal täglich. Das Kino erfreut sich grosser Beliebtheit, was an den hohen Besucherzahlen erkennbar ist. Eine grosse Anzahl aktiver Vereinsmitglieder jeglichen Alters, davon alleine 23 Operateure, teilen sich die Säle in Tramelan und Tavannes und pflegen mit Begeisterung das Vereinsleben. So besteht der Cinématographe Tramelan seit über hundert Jahren, im gleichen Saal, ohne Unterbruch.



Vorstellungen

FR, 23.11.2018
Coyote, 18h00
o.D./s.d., vor/avant «Mario»: OV/f, mit/avec Apéro

Zum Film


FR, 23.11.2018
Mario, 18h00
OV/f, nach/après «Coyote»: o.D./s.d., in Anwesenheit von/en présence de Marcel Gisler, Max Hubacher, mit/avec Apéro

Zum Film


SO, 25.11.2018
Coyote, 20h00
o.D./s.d., vor/avant «Zone Rouge»: OV/f

Zum Film


SO, 25.11.2018
Zone Rouge, 20h00
OV/f, nach/après «Coyote»: o.D./s.d.

Zum Film


, , ,

Bilder: Christoph Pieren