In Georgien vagabundieren zwei gestrandete Nigerianer, Obinna und Afame, durch die verschlafene Hauptstadt Tiflis nach einer langen draussen verbrachten Nacht. Als der neue Tag anbricht, offenbart sich allmählich ihre gegenseitige Zuneigung. So findet das Duo Trost in seiner feindlichen Umgebung.